2003

MAZ - Namen und Nachrichten: „Einfach nur eine Schlachteplatte auf den Tisch zu knallen“, das wäre Koch Tom Fuchs denn doch zu wenig gewesen, als er sich vor etwa zwei Jahren dem „gehobenen Catering“ zuwandte – unter anderem als Versorger Joop´scher Geburtstagsfestivitäten.

Im Sinne von „Catering und Events“ – dies der neudeutsche Ansatz von Fuchs´ jüngst gegründeter Firma „Art Gourmet“ – gab es somit am Samstag in den Räumen der Sellostraße nicht nur Sushi und Cocktailkreationen, sondern auch Kunst: “JanuarGelb“ nennt sich die Ausstellung mit Akten des Potsdamer Künstlers Rayk, die von Gästen wie Uwe Fenner – Fuchs seit des „Jahreszeitengesprächen“ freundschaftlich verbunden – und der früheren Sozialministeriums-Sprecherin Francine Jobatey bewundert wurde.

„Gelb ist die Farbe der Energie“, weiß Rayk, dem somit ein „gelbes“ Jahr ins Haus steht: Soll doch dank der „12 Art Cooking Sound“ jeden Monat eine neue Ausstellung Rayks die „Art Gourmet“- Räume zieren, im Vereine mit Musik und kulinarischen Genüssen. Derweil ist Rayk auf der Suche nach Titeln für die nächsten Ausstellungen wovon erst zwei feststehen: Nach „Architektur & Eros“ im Februar, kann man sich fürs Jahresende schon „DezemberPorno“ vormerken.